Wintercamping in Riefensberg

Hier geht’s zu tollen Wintercamping-Bildern: Hier drücken

Wintercamping - das ist eine ganz andere Art des Campens. Die erste Frage, die uns immer gestellt wird ist, ja ist es denn im Wohnwagen überhaupt richtig warm ? Natürlich ist es dort warm, denn normalerweise besitzt jeder Wowa eine Heizung. Es wird gemunkelt, daß es in unserem Wohnwagen besonders warm sein soll, aber was sind auch schon 26 Grad, wenn die Außentemperatur -18 Grad beträgt ?!

Seit 1995 fahren wir mit unserem Wowa jeden Oktober nach Riefensberg auf den Campingplatz “Hochlitten”, denn die Wintersaison beginnt im Oktober und endet im Mai.
Man sucht sich einen sonnigen Stellplatz aus, Sonne ist sehr wichtig, denn man will ja auch mal in den Liegestuhl liegen, um sich zu sonnen. Auf Wunsch wird bei der Ankunft der Wowa mit dem Traktor auf den Stellplatz rangiert, der Wagen wird ausgerichtet und danach beginnt man mit dem Aufbau des Vorzeltes. Es sollte ein robustes Winterzelt mit möglichst vielen Zusatzstangen sein, denn unter der Schneelast ist schon so manches Vorzelt zusammengebrochen. Je steiler das Dach vom Zelt ist, desto besser kann die schwere  Schneelast herunterrutschen.

Wenn das Zelt steht, beginnt man mit dem Ausbau des Vorzeltes, je nach Fantasie des Eigentümers. Meist gehören ein fester Boden mit Teppich, Regalen, Kiste für Getränke, (diese sollte mit Styropor verstärkt sein, sonst überlebt keine Flasche bei der Kälte), Platz für Gasflaschen, Tisch und Stühle, dazu. Dieser Aufwand ist natürlich nur den Campern zu raten, die eine ganze Wintersaison bleiben. Für Camper, die nur kurz über die Ferientage verreisen, ist dieser Aufwand viel zu groß, wobei auf Zelt und fester Boden trotzdem nicht verzichtet werden sollte.

Kiste für Getränke
Vorzelt mit Boden Schutz vor Wind und Kälte hier herrscht Ordnung

Wenn im Zelt alles perfekt ist, werden “wichtige Dinge” wie die Satelittenschüssel montiert, auch nicht zu vergessen ist der Gaskasten außerhalb des Wohnwagens. Bei Gas fällt mir ein, daß eine Duomatic sehr angenehm ist, denn wer stapft schon gerne bei klirrender Kälte nachts durch den Schnee, nur um die Gasflasche zu wechseln, weil diese leer ist. Die Triomatic schaltet automatisch auf die nächste Gasflasche um. Unser Gasverbrauch für eine Wintersaison (von Okt. - Mai) beträgt 3 x 33er Gasflaschen, manche kommen auch mit weniger aus, aber ich habe es nun mal gerne schön warm. Auf das Wowa-Dach gehören auch noch Abdeckhauben für die Dachluken, damit man diese auch öffnen kann, wenn Schnee auf dem Dach liegt. Die Hauben müssen gut befestigt sein, denn diese fliegen bei Sturm gerne davon. Bitte eine Dachluke leicht geöffnet lassen (Lüfterstellung), zwecks Sauerstoffaustausch. Um unseren Wowa vor Wind und Kälte zu schützen, haben wir auf der langen Seite Bodenschürzen eingezogen. In der Zwischenzeit bestehen diese aus Brettern, die mit einer Doppelkederschiene festgemacht sind, weil uns der Wind die Planen immer aus den Heringen gerissen hat. Bitte den Wowa nicht auf allen 4 Seiten dichtmachen, er soll auch noch ein bißchen atmen können. Bei so manchem Wowa ist der Boden schon zusammengefault, weil es der Eigentümer zu gut mit ihm meinte. Dann gehört noch eine Kaminverlängerung aufs Dach und eine Winterabdeckung auf das Kühlschranklüftungsgitter, denn hier kommt ansonsten sehr viel Kaltluft herein. Mit dieser Abdeckung gelangt nur noch die warme Abluft des Kühlschrankes nach aussen. Desweiteren ist es empfehlenswert bei frostigen Tagen und Nächten immer die Umluftanlage laufen zu lassen, da sonst die Wasserversorgung einfrieren kann. Falls doch eine Leitung eingefroren ist, einfach heißes Wasser nachgießen.

Im Wowa-Inneren macht man es sich schön gemütlich, ein Fernseher gehört bei uns dazu, Teppiche werden ausgelegt, denn die Kinder laufen gerne mit dreckigen Schuhen in den Wowa, ein Teppich ist auch viel wärmer und angenehmer.

Ich wurde schon häufig gefragt,  wo wir die ganzen Skistiefel und Skiklamotten aufbewahren. Die Skianzüge werden im Bad getrocknet, anschließend kommt alles in den Schrank. Wirklich nass sind ja auch nur die Kindersachen und diese haben im Bad ausreichend Platz. Die Skistiefel werden im Bettkasten in eine Wanne gestellt, dort können sie schön trocknen, so sind sie auch immer schön warm, bevor wir zum Skifahren gehen.

Was macht man beim Wintercamping so den ganzen Tag?
Trotz Kälte halten wir uns sehr oft draußen auf, die Kinder bauen Iglus und die Erwachsenen eine Schneebar für Apresski. Mein Mann schaufelt gerne den Schnee vom Wowa-Dach, denn manchmal sind es wirklich Tonnen, und diese müssen dringend runter.

Unsere Hauptbeschäftigung ist das Skifahren, denn direkt neben dem CP liegen die Skilifte “Hochlitten”. Die Lifte kann man ohne Auto, direkt vom Platz aus, erreichen. Nach dem Skifahren sonnt man sich im Liegestuhl, oder trinkt Glühwein, abends wird gesellig zusammengesessen. Bei -12 Grad haben wir schon im Freien Geburtstag gefeiert, mit Lagerfeuer und gegrillten Roten Würsten.

Kaum vorzustellen, aber es macht wirklich Spaß, vor allem, weil viele Familien mit Kindern auf dem Platz sind. Man verbringt möglichst alle Ferien gemeinsam, besonders schön ist es in der Weihnachtszeit. Niemand kann sich vorstellen wie romantisch es ist, wenn es schneit, die Lichter unseres Tannenbaumes, der vor dem Wowa steht, brennen und zu Naschen gibt es “Gutzle” mit Glühwein oder Kinderpunsch. Besonders schön ist der Heiligabend. Nach der Bescherung im Wowa, laufen viel Camper mit Fackeln nach Hagspiel zu einer kleinen Kapelle. Dort wird von der Familie Bilgeri eine kleine Messe gehalten, die Weihnachtsgeschichte wird vorgelesen, und die 4 Töchter der Familie begleiten das Ganze mit Musik und Gesang.

Gibt es denn Schöneres ???

Hier noch einige Wintercamping-Tipps. Hier klicken!

Hier machen wir Wintercamping: Hier klicken!

Wer zwar Schnee und das Skifahren liebt, aber doch lieber in einer festen Unterkunft wohnen möchte, für diejenigen wissen wir eine sehr schöne Ferienwohnung. Die Wohnung ist in Oberstaufen / Steibis, hat 3 Zimmer, ist gemütlich eingerichtet und hat eine herrliche Aussicht auf die Berge.

Wohnzimmer Schlafzimmer

Ferienwohnung in Oberstaufen / Steibis

Skilifte Hochlitten

Das Skigebiet “Hochlitten” liegt auf 1000-1200m Höhe und ist ein Gebiet ohne Gedränge und lange Wartezeiten. 2 Großlifte und 2 Anfängerlifte mit Skischule laden zum Skifahren ein. 2 Rennpisten und 1 Trainingsstrecke, geeignet für Rennen aller Art, mit modernster Zeitabnahme, stehen zur Verfügung. Mehrere Schneekanonen sorgen für Kunstschnee, mit Naturschnee eine ideale Verbindung. “Hochlitten” ist dafür bekannt, daß man dort immer noch ideal präparierte Pisten findet, wenn andere Skigebiete schon lange keinen Schnee mehr haben. Familiäre Atmosphäre und familienfreundliche Preise laden zum Skilauf ein.

LIVE-WEBCAM SKILIFT

LIVE-WEBCAM HOCHLITTEN

Nur hier hat es Schnee

[Camping] [Campingplätze Deutschland] [Campingplätze Europa] [Wintercamping] [Wintercampingbilder]  [Wintercampingtipps]  [Wintercampingplätze] [Camping Linkliste]  [Camping Forum]    [Caravanhersteller]    [Camping Packliste]    [Campinginfos[Campingshop]

[Camping] [Campingplätze Deutschland] [Campingplätze Europa] [Wintercamping] [Wintercampingbilder]  [Wintercampingtipps]  [Wintercampingplätze] [Camping Linkliste]  [Camping Forum]    [Caravanhersteller]    [Camping Packliste]    [Campinginfos[Campingshop]

 

Unser Gästebuch
ist für Lob oder Kritik sehr dankbar.

Kostenloser Eintrag
in unserer Linkliste.

Listinus Toplisten

 

Listinus Toplisten